Telefon: 089 / 89 60 00 - 0
logo

Geräteausstattung

In unserem Screening-Zentrum sind folgende Geräte im Einsatz:

Mammographie:

Senographe Essential, Fa. General Electric Medical Systems, Digitales Vollfeldsystem.

PACS und digitales Archiv:

Visus JiveX

Für die weitere Abklärung:

Sonographie:

Sonoline, Siemens mit PACS-Anbindung und Farbdoppler , Hochfrequenzschallköpfe bis 13 MHz.

MRT:

Siemens Magnetom Aera, 1,5 Tesla.

Mammographiescreening mit digitaler Vollfeldtechnik

Die Mammographie ist bisher das wichtigste Hilfsmittel, um einen verdächtigen Befund der weiblichen Brust weiter abzuklären. Die Mammographie stellt die inneren Drüsenstrukturen der Brust mit Röntgenstrahlen in hochauflösenden Schwarz-Weiß-Kontrasten dar. Jede Brust wird während der Mammographie jeweils 1x von oben nach unten und seitlich geröntgt. Die Aufnahmen selbst dauern nur einige Minuten.

Um ein möglichst aussagekräftiges Bild zu erhalten, ist während der Aufnahme eine Fixierung der Brust mit einer Plexiglasscheibe notwendig, welche die Brust flach zusammendrückt. Diese Fixierung kann etwas unangenehm sein, ist jedoch für eine möglichst genaue und strahlenarme Aufnahme unabdingbar. Sie brauchen jedoch keine Sorge haben, durch unsere Erfahrung finden wir mit Ihnen zusammen sicher ein optimales Maß.

Alle Mammographieaufnahmen werden in unserem Zentrum grundsätzlich und ohne Zusatzkosten mit einem modernsten digitalen Vollfeld-System durchgeführt, das bedeutet:

  • es ergeben sich keine Belichtungsprobleme, die Helligkeit der Bilder wird am Bildschirm geregelt, die Beurteilung kann mit unterschiedlicher Helligkeitseinstellung erfolgen.
  • Die Bilder werden digital gespeichert und können, falls es für Sie erforderlich ist, reproduziert, verschickt, beurteilt und am Bildschirm bearbeitet werden.